Es brummt im Dorf

Das Umfeld rund um den Schornstein bestimmt das Geschäft. Wie ein Familienbetrieb auf dem Lande neue Trends früh entdeckte.

Ole Dörpstroot 3 – die Anschrift sagt alles: Landluft und -leben. Estorf heißt der beschauliche Ort mitten im Elbe-Weser-Dreieck zwischen Bremervörde und Stade. Eine florierende Werkstatt vermutet man hier nicht unbedingt. Eher einen Kuhstall. Den gibt es tatsächlich, direkt gegenüber. Und auch der obligatorische Landwirt fährt vorbei. Er hatte ein Problem an seinem Traktor. Behoben. Jetzt rollt er vom Hof. Sein Fahrrad hat er kunstvoll mit einem alten Tampen am Frontlader festgezurrt. Dörpstroot pur. 

Kontrast. Der Blick auf den Werkstatthof bietet ein anderes Bild. Modern – und fix was los. Ständig kommen Kunden vorbei. Es brummt. „Wir arbeiten so manchen Abend bis acht oder neun Uhr“, sagt Firmenchef Ingo Winkel. Übernommen hat er den Betrieb von seinem Vater Werner, der immer noch täglich im Einsatz ist. Weitere Stütze ist Heiko Dammann. Geballtes Fachwissen in Estorf. Alle drei tragen einen Meistertitel. 

Ursprünglich lag das Schwergewicht der Werkstatt auf Reparaturen von Landmaschinen. Doch auch rund um die Schornsteine von Estorf veränderten sich die Strukturen. Weniger Landwirte, moderne Hightech-Fahrzeuge auf den Feldern, mehr Pendler unter den Einwohnern. „Man muss sich eben anpassen. Heute machen wir den größten Umsatz im Pkw-Bereich“, sagt Ingo Winkel. Anpassen an das Umfeld heißt: Neue Entwicklungen erkennen und nutzen. So werden die Winkels Stück für Stück auch Experten für die ganz kleinen Landmaschinen. „Fast jeder in der Umgebung besitzt einen Rasenmäher, viele sogar einen kleinen Aufsitz-Trecker. Einfach schon, weil viele Grundstücke auf dem Land etwas größer ausfallen“, erzählt Ingo Winkel. „Auch diese Maschinen müssen in die Werkstatt.“ Folglich bieten Winkels einen Hol- und Bring-Service für die motorisierten Gartenhelfer, obendrein sehr stilvoll gezogen von einer T3-Doppelkabine. Und für den kleinen Vorgarten stehen zudem kompakte Kraftprotze zum Schieben im Verkaufsraum.  

Estorfer treffen sich im Zentrum: Ole Dörpstroot 3.